ALLE ARTIKEL, FÜR DAS AUGE
Schreibe einen Kommentar

my city my view – Europa im U

Ihr wolltet schon immer mal durch Europa reisen und die Sicht der Menschen die dort leben auf ihre Städte kennenlernen? Oder erfahren, was sie dort im alltäglichen Leben bewegt? Dann kommt zur Fotoaustellung my city my view!

Vom 01.11.12-25.11.12  könnt ihr diese auf der U2_Kulturelle Bildung im Dortmunder U  bewundern. Impuls für die Ausstellung war das 25-jährige Jubiläum von Eurocities – ein Netzwerk von 140 Großstädten Europas zum Austausch von Erfahrungen und Ideen.

Hier bekommt ihr die Möglichkeit die Realität in Europas Großstädten kennenzulernen. Eine einzigartige Chance internationale Verbindugen zu erschaffen und fremde Welten zu sehen. Die 50 Austellungstücke spiegeln die indviduelle Sicht der Fotografen auf ihre Heimatstadt wider.

Und nun Trommelwirbel für die von einer Jury prämierten Gewinner.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Beginnen wir unsere Reise in Banja Luka, Bosnien und Herzegovina, mit dem Bild „Verbindung“. Aufgenommen wurde das Bild in einer kleinen Seitengasse in der jedes Haus eine Geschichte zu erzählen hat. Währenddessen die Garagentore normalerweise die Leute auf Abstand halten sollen, vermittelt dieser Eingang genau das Gegenteil – Humor und Einmaligkeit.

 

 

 

Kurzer Abstecher nach Novi Sad, Serbien. Diese Stadt ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Stadt der jungen Leute. Das Bild „Für immer jung“ zeigt, dass hier in jeder Generation die jugendliche Leichtigkeit und Freude nicht verloren geht.

 

 

Und da sind wir schon in unserem Zeilort Heraklion, Griechenland, angelangt. Hier wartetet das traurige und zugleich schockierende Bild „Erwartungen“ auf uns. Es spiegelt die Armut und Endbehrung vieler Mädchen wieder und ist ein Aufruf zur Gerechtigkeit.

 

 

Doch nicht nur Banja Luka, Novi Sad und Heraklion verdienen Aufmerksamkeit, auch unsere unsere drei persönlichen Favoriten aus Riga, Zürich und Den Haag zeigen sich von ihrer Schokoladenseite. Das Besondere an diesen Dreien ist eindeutig die Farbgebung, aber beginnen wir unseren zweiten Tripp am Anfang…

 

 

 …und zwar in Riga, Lettland. Das Foto ohne Titel, spielt mit Symbolik. Während der Schnee das Innehalten vieler Stadtteile darstellt, steht der fahrende Zug für die Schnelligkeit und Dynamik in anderen. Das Foto hält die Grenze dazwischen fest.

 

 

Zwischenstop in Den Haag, Niederlande. Hier ist die Faszination schon alltäglich. Die Natur dort hält städnig Überraschungen für seine Bewohner bereit, wie hier beim Sonnenaufgang. Selbst als Betrachter ist man sofort gefesselt von dem einzigartigen Lichteinfall.

 

 

 

 

 

Endstation Zürich, Schweiz. Da wir den Text zum Foto „Fenster Zürichs“, der sich mit Sauberkeit und Fitness beschäftigt, nicht wirklich passend fanden, kommt nun unsere eigene Interpretation.

Dieses Foto vertreibt alle Klischees über Panoramalandschaften und Stille. Es scheint so, als ob man einfach mal kurz in Amerika um die Ecke gebogen ist und dort einen Schnappschuss gemacht hat. Pick-up, Graffiti und Maschendrahtzaun zeigen dabei eine ganz neue Facette Zürichs. Das ist wirklich ein realitätsnahes Bild!

Ihr könnt nicht genug kriegen? Dann macht selbst eine Reise durch Europa und schickt uns eure Eindrücke an kristiina@around-u.net oder alena@around-u.net. Oder kommt zur Preisverleihung der Filmothek NRW am 23.11.12 im Kino im U. Hier wird neben dem Handyfilmpreis NRW auch der my city my view Sonderpreis für Handyfilme verliehen.

alena und Kristiina

 

 

 

 

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.