ALLE ARTIKEL, PERSPEKTIVEN
Schreibe einen Kommentar

Wähl mich!

Alle Jahre wieder ist es soweit, oder für die die es nicht wissen, alle 4 Jahre  sind Bundestagwahlen.

Wie jedes Mal, wurde das Volk aufgerufen, sich auf den Weg zur Wahlurne zu machen. Diesmal sind sogar einige mehr diesem Aufruf gefolgt und haben gewählt; genau den gleichen Müll wie vor 4 Jahren. Damals kamen  CDU und FDP an die Macht und versprachen viele tolle Dinge, die man sowieso nicht hätte einlösen können.  Alles beim Alten auch in der Führungsregie – Angela Merkel führte das Land durch die Finanzkrise und bescherte uns die niedrigste Arbeitslosenquote seit Jahren ( wobei dies auch nur dank der vielen Zeitarbeiter möglich gemacht wurde). Jedoch teilten damals nicht alle die Freude, der Wunsch nach Veränderung wurde laut.

Einen wichtigen Teil spielt z.B. die Piratenpartei, die 2006 gegründet wurde und für frischen Wind in der Politiklandschaft sorgen wollte. Sie wollten die „digitale Revolution“ und sorgten für Gesprächsstoff. Sie erreichten am Wahlsonntag (22.09.2013) sagenhafte 2,2 %.

Wie so oft wurde man belehrt, SEINE Stimme einzusetzen und davon Gebrauch zu machen. „Du willst Veränderung? Geh wählen!“. 71,5 Prozent der Wahlberechtigten ( 2009 waren es nur 70,08 %) taten es.

Aber wie sagt man so schön, jede Stimme zählt, alles is besser als die NPD!

Dabei frag ich mich ( und bestimmt viele andere auch): Wie kommt so ein Ergebnis zustande? Muss ich wirklich wählen gehen, auch wenn ich sowieso schon weiß, wer die drei stärksten Parteien sein werden, die ich allesamt nicht gewählt habe?! Immerhin standen 30 Parteien zur Wahl bereit.

CDU – Christlich Demokratische Union Deutschlands
SPD – Sozialdemokratische Partei Deutschlands
FDP – Freie Demokratische Partei
DIE LINKE
GRÜNE – Bündnis 90/Die Grünen
CSU – Christlich-Soziale Union in Bayern
PIRATEN – Piratenpartei Deutschland
NPD – Nationaldemokratische Partei Deutschlands
FREIE WÄHLER – Freie Wähler
AfD – Alternative für Deutschland
MLPD – Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands
pro Deutschland – Bürgerbewegung pro Deutschland
REP – Die Republikaner
ÖDP – Ökologisch-Demokratische Partei
BüSo – Bürgerrechtsbewegung Solidarität
Die PARTEI – Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative
Tierschutzpartei – Partei Mensch Umwelt Tierschutz
PARTEI DER VERNUNFT – Partei der Vernunft
Bündnis 21/RRP
BIG – Bündnis für Innovation und Gerechtigkeit
RENTNER – Rentner Partei Deutschland
PSG – Partei für Soziale Gleichheit, Sektion der Vierten Internationale
PBC – Partei Bibeltreuer Christen
Volksabstimmung – Ab jetzt … Demokratie durch Volksabstimmung
BP – Bayernpartei
DIE VIOLETTEN – Die Violetten – für spirituelle Politik
FAMILIE – Familien-Partei Deutschlands
DIE FRAUEN – Feministische Partei Die Frauen
Die Rechte
Partei der Nichtwähler
DKP – Deutsche Kommunistische Partei
B – Bergpartei, die „ÜberPartei“
BGD – Bund für Gesamtdeutschland
Nein!-Idee

 

Ein Umdenken muss stattfinden.

Neue Gesichter in den Parteivorständen statt der Alten, die schon vor 30 Jahren ihre Versprechen gaben, dass es mit Deutschland wieder aufwärts geht. Wenn es so weitergeht, weiß ich jetzt schon, was ich in 4 Jahren nicht machen werde.

WÄHLEN GEHEN.

 

Von Wesley Lorenz

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.