ALLE ARTIKEL, ALLTAGSPROBLEMCHEN, FÜR DAS AUGE, IM RAMPENLICHT, PERSPEKTIVEN
Schreibe einen Kommentar

Gran Canaria – the place to be!?

Der erste Urlaub alleine mit meinem Freund, das ist ja schon ein Abenteuer für sich. Und dann auch noch auf eine Insel, auf der ich noch nie war.

Gran Canaria.

gc_beach_800

Dieser Ort löst meist eindeutige Assoziationen bei dem jüngeren Publikum aus: man stelle sich eine schöne Strandkulisse vor, pralle Sonne, das Meer glitzert, und überall braun gebrannte … Rentner! Während Mallorca oder Ibiza direkt alle neidisch macht, erntet man, wenn man davon erzählt, auf Gran Canaria gewesen zu sein, nur ungläubige Blicke. Aber um ehrlich zu sein: viele Jugendliche trifft man dort tatsächlich nicht an.

Wir sind also auf dieser schönen Insel mit unserem Flieger gelandet, wurden direkt von einem Shuttle vor die Tür des Hotels gefahren und konnten direkt unser Zimmer beziehen – Service vom Feinsten! Es war wunderbar sauber, nirgendwo eklige Flecken, die der Vormieter hinterlassen hat und auch keine Schnapsleichen in den Ecken – ein eindeutiger Vorteil gegenüber dem Ballermann!

Die ersten Tage verbrachten wir fast ausschließlich in einem Radius von höchstens 100m von unserem Hotel entfernt.

balcony_800

Frühstück – Pool – Terrasse – Pool – Whirlpool! (Noch ein eindeutiger Vorteil gegenüber anderen Urlauben, die ich bis jetzt gemacht habe.) – Terrasse – einkaufen – Essen gehen – schlafen – war da ein ganz typischer Tagesablauf und einfach super entspannend bei so tollem Wetter. Und man musste sich noch nicht einmal einen Platz im Pool erkämpfen! In der Mittagssonne waren die gesamten Bewohner des Hotels, nur junge Familien und – ja! – Renter, aus dem Pool in ihre Zimmer oder auf eine Liege im Schatten verschwunden.

Doch, wer glaubt, Gran Canaria sei in den Abendstunden lahm, der war noch nie an einem Samstagabend dort, wenn das so genannte „Gay Pride“ – Fest stattfindet. Denn dort gibt es dann die besagten Schnapsleichen, Paradiesvögel und partywütige Spanier und Spanierinnen zu sehen, die auch am Ballermann für die spezielle Atmosphäre sorgen. Da will man nur mal kurz einkaufen und landet – schwupp – auf einer kunterbunten Party. Und dort waren dann auch die erst verschwunden geglaubten Jugendlichen zu finden, die es auf Gran Canaria doch tatsächlich auch gibt!

croud_800

Fazit: Gran Canaria ist keinesfalls lahm, immer wieder für eine Überraschung gut und besticht mit einer guten Atmosphäre. Und der Entspannungsfaktor war, zumindest bei mir, extrem hoch!

Hier noch ein paar Zusatzinfos aus dem Headquarter:
Wiki sagt ... 

Gran Canaria selbst sagt ... 

Die Kamele sagen ... 

Roland Stein sagt ... 

Die Senioren wählen ... 

Gaypride sagt ... 

Die TAZ sagt ... 

… und schließlich haben wir euch auf den Fotos doch noch entdeckt! 🙂 …

beach_nah_800 butt_800 men_800

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.